Vortrag: Griechenland und die Eurokrise

Donnerstag, 22. August 2019 von 19:00 bis 21:00 Uhr

Schwester Rosa – Jugendbüro, Lebacherstraße 91, 66113 Saarbrücken

Mit der ‚Subprime‘-Krise nahm 2007 die Finanzkrise ihren Lauf, die bald auch zu einer Krise der europäischen Währungsunion wurde. Von dieser Krise besonders hart getroffen war – und ist bis heute – Griechenland.

Auf das Memorandum von Mai 2010 folgte die Austeritätspolitik der Troika. Diese Politik steht für drastische Eingriffe in das Arbeitsrecht, die Zerschlagung sozialer Sicherungssysteme, Privatisierungen und Massenentlassungen. Die Konsequenzen sind eine gesunkene Wirtschaftsleistung, Armut, Arbeitslosigkeit und horrende Schulden.

Der Vortrag wirft einen Blick zurück auf herausragende Ereignisse und wegweisende politische Beschlüsse, welche die Finanz- und Eurokrise prägten:

  • Wie verlief die Bankenrettung?
  • Wie wurde mit den überschuldeten Staaten verfahren?

Am Ende steht die Frage, wie das Verhalten der EU-Institutionen zu bewerten ist und welche Schlüsse sich daraus für das europäische Integrationsprojekt ziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.